Urologie für die Frau

Auch bei Frauen können Krankheiten der Nieren, der Blase oder der Harnröhre auftreten, weshalb fast ein Drittel der urologischen Patienten Frauen sind.

Inkontinenz / Reizblase:
Probleme beim Wasserlösen, häufiger Harndrang oder ein unfreiwilliger Verlust von Urin (Inkontinenz) können durch urologische Krankheiten (Reizblase, Blasenentzündungen, Blasensteine) verursacht werden. In unserer urologischen Gemeinschaftspraxis im  Löwen Center Luzern kann das Team der Urologik Probleme beim Wasserlösen bei der Frau dank modernsten urologischen Untersuchungsmethoden wie Ultraschall, digitaler Blasenspiegelung und Urodynamischer Abklärung gezielt abklären.

Nierensteine:
Nierensteine betreffen Frauen ebenso wie Männer. Dank moderner Behandlungsmethoden kann man heute die meisten Nierensteine minimal-invasiv (d.h. ohne grösseren Eingriff) behandeln.

Blasenkrebs (Urothel-Carcinom):
Der Blasenkrebs wird bei Frauen und Männern – zum Teil auch wegen des zunehmenden Nikotinkonsums der letzten Jahrzehnte -  leider immer wieder entdeckt. Blut im Urin ohne weitere Beschwerden ist deshalb auch bei Frauen immer ein Alarmzeichen und sollte dringend urologisch abgeklärt werden.