Wie finden Sie uns?

zu Fuss:

  • 10 Gehminuten vom Bahnhof Luzern


mit dem öffentlichen Verkehr:

  • Haltestelle „Löwenplatz“ vor dem Löwen Center (Buslinien 1, 19, 22, 23)


mit dem Auto:

Parkhaus Löwen Center mit über 355 Parkplätzen


mit dem Taxi:

  • ein Taxistand befindet sich direkt vor dem Löwen Center


Rollstuhl:

  • unsere Praxis ist rollstuhlgängig


Eingang Urologik

Wie bereite ich mich auf meine Untersuchung vor?

Krankenkassen-Kärtli
Um Ihnen und uns den administrativen Ablauf zu erleichtern, ist es hilfreich, wenn Sie die Versicherungskarte ihrer Krankenkasse bei Ihrem Besuch mitbringen.

Versicherungspolice der Krankenkasse
Falls wir für Sie einen stationären Aufenthalt im Spital organisieren müssten, ist es z.T. notwendig, dass wir eine Kopie Ihrer Krankenkassen-Police anfertigen können. Bringen Sie deshalb bitte die Original-Police oder eine Kopie davon mit.

Medikamente
Oft ist es hilfreich, wenn wir über Ihre aktuellen Medikamente Bescheid wissen. Nehmen Sie deshalb eventuell eine Liste oder gleich die Originalverpackungen Ihrer Medikamente mit.

Und eine volle Blase !
Die Urologie befasst sich mit Problemen des Harntraktes bei Frau und Mann.

Es ist uns bewusst, dass viele unserer Patienten Mühe haben, mit einer vollen Blase für die Untersuchung zu erscheinen.

Um die Ursache Ihrer Beschwerden finden zu können, ist es jedoch oft unerlässlich, dass wir Ihren Urin untersuchen oder Ihren Harnstrahl messen müssen.

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie – wenn immer möglich – nicht mit einer leeren Blase für die Untersuchung erscheinen.

Und wenn es bei Ihrer Ankunft ganz dringend auf die Toilette pressiert, melden Sie dies bitte ungeniert an unserem Empfang!

Ultraschall-Untersuchung (Sonografie)

Weshalb eine Ultraschall-Untersuchung?
Die Sonografie ist heute eine unverzichtbare Untersuchung in der Urologie. Sie erlaubt eine nicht-invasive Bildgebung der Harnorgane, d.h. schmerzfrei und ohne Einwirkung von Röntgenstrahlen. So kann mit der Sonografie z.B. eine gestaute Niere, eine unvollständige Blasenentleerung (Restharn) oder sogar eine schlechte Durchblutung des Penis (mögliche Ursache von Erektionsstörungen) schnell und einfach nachgewiesen werden.

Wie wird eine Ultraschall-Untersuchung durchgeführt?
Dem Urologik-Team stehen Ultraschallgeräte der neuesten Generation zur Verfügung. Eine spezielle Untersuchungs-Sonde, welche an die Haut gedrückt wird, überträgt das Bild auf den Monitor.

Ist die Ultraschall-Untersuchung schmerzhaft?
Nein. Damit das Bild übertragen werden kann, wird bei der Untersuchung ein Kontakt-Gel auf die Haut gebracht – was Sie als Patient als kalt und nass empfinden. Zudem spüren Sie das Andrücken der Sonde auf die Haut.

Hat die Ultraschall-Untersuchung Nachwirkugen?
Nein. Das benutzte Kontakt-Gel ist wasserlöslich und abwaschbar.

Kann ich bei meiner Ultraschall-Untersuchung zuschauen?
Dem Urologik-Team ist es ein grosses Anliegen, dass Sie als Patient über Ihre Untersuchung immer gut informiert sind – deshalb können Sie in unserer Praxis Ihre Ultraschall-Untersuchung auf dem Bildschirm mitverfolgen.

ultraschall1